Die Schizophrenie deutscher Umweltpolitik

  • Liebe Alle,


    wenn wir unsere Umweltpolitik analytisch betrachten, können wir über viele der Forderungen des politischen Personals nur staunen. Alles geschieht zum Wohle des #Klimas, und der mutmaßlich von unserer #Automobilindustrie geschädigten #Umwelt, im Zuge des #Klimawandel.


    Was ist die Realität ?

    Der Grad der #Paranoia der #Automobil-Hasser wird deutlich, wenn wir die maritime #Industrie betrachten. Die 15 größten #Container #Frachter erzeugen die gleiche #Verschmutzung wie die gesamte #Flotte aller Diesel PKW unseres Planeten.


    #Frachter, die uns mit Waren aus aller Welt versorgen und von #Asien nach #Europa schippern, verbrennen 20.000 Tonnen #Schweröl für eine Hin- und Rückfahrt. Diese Pötte gehören zu einer Flotte von 3.500 #Schiffen die ständig weltweit unterwegs ist.
    Dazu kommen rund 17.500 Tanker und knapp 100.000 Frachtschiffe.


    Mehrere Millionen #Sportboote, die meist auch #Diesel nutzen, haben seitens der Entwicklung nichts mit den Emissionen moderner #Diesel #Technik in unseren #PKW zu tun.

    Nach wie vor werden Zig- tausendfach ungeregelte Benzin- und Dieselmotoren in Schiffe und viele Freizeit-Boote eingebaut.



    Um den Weg der #Paranoia fortzusetzen:


    Schauen wir uns auch die #Fischereiflotte mit 4.7 Millionen Schiffen weltweit an, die für einen weiteren, sehr hohen #Verschmutzungsgrad sorgen.


    15.000 #Flugzeuge sind ebenfalls durchgehend unterwegs, mit einem Verbrauch von 5 Tonnen pro Stunde und sind damit 3 x klimaschädlicher sind als unsere Automobile.


    Die Landwirtschaft hat ebenfalls einen #Verbrauch von 101 Ltr. #Heizöl pro Hektar.

    Dazu gehören Traktoren, Mähdrescher, Dieselgeneratoren, Mischmaschinen, Motorpflüge, Motorsägen, Mulcher, Mäher, Schreier, Vertikutierer und was weiß der Uhu noch alles.


    Vielen Millionen #Baumaschinen, #Bagger, #Stromaggregate, #Militärfahrzeuge und #Geräte und sonstige von Verbrennungsmotoren angetriebenen #Aggregate, verursachen die den Rest der von Motoren getriebenen Emissionen.


    Aber keine Sorge, unsere #Umweltpolitik wird mit höheren
    Steuern auf den Kraftstoff, unseren #Planeten retten!


    ... und so ganz nebenbei:


    ... unsere #Automobilindustrie schwächen, Arbeitsplätze vernichten

    und eine völlige Wettbewerbsverzerrung in Sachen Fracht und Produktion

    vom Stapel brechen, zu den Ländern, deren politische Vordenker noch alle

    Latten am Zaun haben ...


    Ich sage dazu:

    "Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun".

    Der erste Satz von Jesus am Kreuz scheint hier zu passen.


    Liebe Grüße

    Jürgen Albert

    Kfz.-Meister